Sicher zur Dan-Prüfung

Hier findest du alle Antworten zu den Fragen für die Dan-Prüfung

Fragenkatalog

Der Fragenkatalog entspricht den aktuell gültigen „Richtlinien zu Erwerb und Anerkennung von Dan-Graden (Dan Ordnung)“ des Österreichischen Judoverbandes (ÖJV) für den 1. bis 6. Dan.

Antworten

Die Antworten zu den Fragen entsprechen den vom ÖJV veröffentlichten Skriptum „Prüfungsfragen mit Antworten„, sie werden stets aktuell gehalten.

Download

Jedes Wissensgebiet kann als PDF-Datei kostenlos herunter geladen bzw. ausgedruckt und für das Selbststudium verwendet werden.

In der Tradition der Budo-Künste kennzeichnet ein Dan den obersten Ausbildungsbereich von Judoka, wobei die Vervollkommnung nicht mit diesem endet. Dieser Bereich ist in 10 Stufen unterteilt. Das sichtbare Zeichen für das Erreichen einer dieser Stufen ist die Farbe des Gürtels. Dieser ist für alle Dan-Grade schwarz, vom 6. bis 8. Dan kann auch rot-weiß, beim 9. und 10. Dan rot getragen werden. Der Dan bestätigt eine bestimmte technische und persönliche Reife und kennzeichnet die Person als fortgeschritten, lehrend oder Meisterin. Traditionell vergibt ein Sensei einen Dan an seine Schülerin, wenn sie der Überzeugung ist, dass diese nicht nur über das technische Können verfügt, sondern auch den Sinn und das philosophische Prinzip der Kunst verstanden hat. In diesem Sinn ist eine Person, die einen Dan trägt, Vorbild für alle, die diese Stufe noch nicht erreicht haben. Prof. Jigoro Kano selbst sagte: „Die Entscheidung über eine Graduierung basiert auf dem Charakter der Judoka, den Fertigkeiten in Kata und Randori, dem Wissen über Judo, der Teilnahme am Judo-Training, den Ergebnissen im Judo (Wettkampf) usw.“

Studium der Unterlagen

Lassen Sie sich nicht vom Umfang der einzelnen Kapitel abschrecken. Wenn Sie diese erst einmal durchgelesen haben, werden Sie feststellen, dass die meisten Fragen eigentlich mit einem einzigen Wort oder Satz zu beantworten sind. Zur Beruhigung sei noch erwähnt, dass das Auswendiglernen der Antworten und wort-wörtliche Aufsagen bei Prüfungen nicht erforderlich ist, obgleich es für einige Punkte (z.B. Jahresanga-ben, etc.) vielleicht unumgänglich scheint.

Hintergrundinformationen

Ich bin jedoch davon ausgegangen, dass die meisten angehenden DAN-Träger wenig bis gar keine Unterlagen zu den erforderlichen Wissensgebieten haben. Ebenso dürftig sind oft auch die Vorkenntnisse. Aus diesem Grunde habe ich die meisten Fragen dermaßen ausführlich beantwortet und mit Anmerkungen versehen, um auch die Zusammenhänge besser verständlich zu machen und fehlende Hintergrundinformationen zu geben. Einige Antworten werden aber auch für „alte Hasen“ Neuerungen beinhalten. Schließlich sollen diese Informationen nicht nur als Lernunterlage für die Vorbereitung auf die DAN-Prüfung, sondern auch als Nachschlagewerk Verwendung finden.

Übung mach den Meister

„…Lese dir zuerst alle Fragen und Antworten von jedem Kapitel in Ruhe durch…“

JANE DOE

„…Überlege, was zur korrekten Beantwortung der Frage entscheidend ist…“

JOHN DOE

„…Achte auf die Formulierung der Frage bei der Prüfung und antworte entsprechend der Fragestellung …“

MARIA DOE

Sicher zur Dan-Prüfung

Eine Initiative unseres Vereins, die allen interessierten Judoka Hilfestellung geben soll.